Nicht nur pinnen, sondern MACHEN!

... so heißt mein neues Board bei Pinterest.

Irgendwie pinnt man (fast) täglich neue, tolle, inspirierende, umwerfende, sensationelle usw. Dinge.

Mir reicht das nicht mehr. Manches habe ich schon ausprobiert, einiges ist einfach dort, falls man das mal braucht (super ist ja, dass nimmt keinen Platz im Schrank weg).

Jetzt will ich aber einige Projekte auch wirklich mal umsetzen.

Angefangen habe ich mit Perlen. Letztes Jahr habe ich eine Menge verschenkt, aber trotzdem sind noch genug da. Und dann war da ja doch DIESER dieser Pin:



Ich habe über einen Luftballon aus Gartendraht ein Gerüst gebaut, den Luftballon dann platzen lassen und dann mit Basteldraht und Perlen losgelegt.

Da mit einer Kugel das Problem der Perlen nicht gelöst war, folgten noch mehr. Und am Ende sieht es jetzt so in meinem Garten aus:

Der Bambusstab klemmt zwischen einem Rosenbogen und einem Holzelement. Von einem verknüddeltem Windspiel hatte ich noch Muschelscheiben, die ich mit Perlen neu aufgefädelt habe und zwischen die Kugeln gehängt hab. Jetzt tanzen die im Wind, machen aber nicht so viel Krach (klappernde Windspiele hab ich genug).

Und hier noch die Kugeln einzeln:






Gestern hab ich dann mit dem Tochterkind ein nächstes Projekt umgesetzt, dazu demnächst mehr ....

1 Kommentar: