Happy Birthday to my Blog

Keine Kommentare:
Vielleicht hat es schon jemand festgestellt, das Design meines Blogs hat sich verändert. Ich mag ein wenig mehr Struktur reinbringen und versuche, alles ein wenig "aufzuhübschen". Beim Durchschauen alter Posts ist mir gerade was aufgefallen:

Heute vor genau 6!!! Jahren schrieb ich meinen ersten Eintrag. Wenn ich überlege, was in dieser Zeit alles passiert ist. Wahnsinn!!

Ähm, Geschenke gibt es keine, ich trink mir jetzt ein Glas Wein auf die Erkenntnis ;-)

Liebe Grüße, Katrin

{DIY-DONNERSTAG} ... Bunter Garten

Kommentare:

Zusätzlich zu meinem (herrlicherweise überdachten) Balkon, habe ich noch einen kleinen Garten mit Terrasse. Und da ja bekannterweise nicht immer etwas blüht, ich aber Farbe will/brauche, wurde wieder eine Pinterest-Idee umgesetzt.

--> DIESE

Tochterkind und ich haben aus dünnem Sperrholz Pfeile gesägt und sie hat alleine die Kanten mit dem Schleifer bearbeitet und Ecken und Kanten reingeschliffen. Hat sie echt toll gemacht, ich bin ziemlich stolz!

Welche Orte nehmen wir? Das war der schwierigste Teil, es gibt so vieles, was ich noch sehen will. Hogwarts war natürlich die Idee meiner Tochter ;-)

Die Entfernungsangaben gegoogelt und dann alles auf einen Bambusstab genagelt. 


Macht gute Laune, auch wenn das Wetter mal wieder nicht so schön ist!

Liebe Grüße, Katrin

La Maison Victor + Clutch

Keine Kommentare:
Letztes Jahr kaufte ich mir die erste deutsche Ausgabe von "La Maison Victor". Hauptsächlich, weil eine Jacke drin war, die mir super gut gefällt. 



Eine ähnliche hatte ich mir bereits gekauft. Eine Idee für den Stoff hatte ich auch schon - ein Lederimitat sollte her. Gefunden habe ich das hier:



Petrol, schön leicht und wunderbar zu verarbeiten. 
Allerdings musste ein Geburtstagsgeschenk für meine Freundin her und dann hab ich halt für sie eine Jacke genäht. 



Weil es nun doch was länger gedauert hat (zum Geburtstag war die Jacke zwar schon soweit fertig, allerdings musste ich den Kragen ändern, der war zu groß), gab es noch ein Extra dazu - eine Clutch.





Gefüttert mit einem schönen festen Rosenstöffchen, welches schon lange im Schrank schlummerte. 

Und diese Clutch geht auch gleich noch nach Pinterest auf das "Nicht nur pinnen, sondern MACHEN!" Board. Inspiriert hat mich diesmal DIESER PIN.

Der gleiche Stoff in rot liegt noch bereit, meine Mama hat sich auch diese Jacke gewünscht. Und genug Stoff für eine Clutch in beiden Farben für mich bleibt auch noch übrig ;-)

Nicht nur pinnen, sondern MACHEN!

Keine Kommentare:
... so heißt mein neues Board bei Pinterest.

Irgendwie pinnt man (fast) täglich neue, tolle, inspirierende, umwerfende, sensationelle usw. Dinge.

Mir reicht das nicht mehr. Manches habe ich schon ausprobiert, einiges ist einfach dort, falls man das mal braucht (super ist ja, dass nimmt keinen Platz im Schrank weg).

Jetzt will ich aber einige Projekte auch wirklich mal umsetzen.

Angefangen habe ich mit Perlen. Letztes Jahr habe ich eine Menge verschenkt, aber trotzdem sind noch genug da. Und dann war da ja doch DIESER dieser Pin:



Ich habe über einen Luftballon aus Gartendraht ein Gerüst gebaut, den Luftballon dann platzen lassen und dann mit Basteldraht und Perlen losgelegt.

Da mit einer Kugel das Problem der Perlen nicht gelöst war, folgten noch mehr. Und am Ende sieht es jetzt so in meinem Garten aus:

Der Bambusstab klemmt zwischen einem Rosenbogen und einem Holzelement. Von einem verknüddeltem Windspiel hatte ich noch Muschelscheiben, die ich mit Perlen neu aufgefädelt habe und zwischen die Kugeln gehängt hab. Jetzt tanzen die im Wind, machen aber nicht so viel Krach (klappernde Windspiele hab ich genug).

Und hier noch die Kugeln einzeln:






Gestern hab ich dann mit dem Tochterkind ein nächstes Projekt umgesetzt, dazu demnächst mehr ....

Nach viel Jeans kommt viel bunter Stoff

1 Kommentar:
Nachdem ich gefühlte Trilliarden Jeanskreise ausgeschnitten, gebatikt und zusammengenäht habe, waren nun endlich die "Tagebuch"-Stoffe dran. 
Mit einer Schablone, dem Rollschneider und einer Schneidematte ging das ziemlich schnell.

Die Quadrate sollten relativ genau in den Kreis passen. Kleine Abweichungen sind nicht ganz so schlimm, das verschwindet unter den umgeklappten Kreisen.

Wer mag, kann die Stoffstücke noch versäumen, ich war bin faul und hab das gelassen. 



Jetzt werden die umgeklappten Kreisteile abgesteppt, das geht wunderbar in einem Rutsch durch. Wenn man sauber arbeitet, sieht das von hinten aus wie eine Blume. Ich möchte das fertige Stück einige Runden in den Trockner schicken damit die Ränder schön franselig werden. Daher habe ich mit einem Geradstich etwas vom Rand entfernt genäht. Wer es schön sauber haben will, kann ja einen engen Zickzack-Stich wählen.

Und so kann es dann aussehen:



Und hier dann von hinten:


Mir gefällt das Batikmuster sehr. Als nächstes werde ich die ersten Viergrüppchen zusammennähen und danach muss ich erst mal wieder was nähen, um Nachschub für das Tagebuch zu bekommen ;-)